Sie erhalten rund um die Uhr Hilfe beim Krisendienst Oberfranken (0800 655 3000) oder bei der Telefonseelsorge (0800 111 0 111). Weitere Hilfestellen finden Sie, wenn Sie auf den Download-Button unter „Tipps und Hinweise für die Corona-Phase“ klicken.


Coburg

Studierende der Hochschule Coburg erhalten bei der Psychologischen Beratungsstelle Unterstützung zur Überwindung von studienbedingten und persönlichen Schwierigkeiten. 

Mögliche Themen könnten sein:

  • Ängste (Prüfungsangst, Panik, soziale Angst, Zwänge, etc.)
  • depressive Verstimmungen
  • Stressbewältigungsprobleme
  • Essstörungen
  • Sucht (Substanzen oder Verhalten)
  • Selbstwertthemen
  • Schwierigkeiten im sozialen Umfeld (Familie, Partnerschaft, Freundeskreis)
  • Umgang mit Erkrankungen
  • letztlich alles, was Ihnen zu schaffen macht 

Die psychologische Beratung ist kostenfrei, unbürokratisch und unterliegt der Verschwiegenheitspflicht.

Als Ansprechpartnerin in Coburg steht Ihnen Lisa-Marie Föhrkolb zur Verfügung.


Bedienung des Beratungskalenders

Im untenstehenden Kalender sehen Sie alle freien Beratungstermine. Suchen Sie sich einen passenden Termin aus und teilen Sie Frau Föhrkolb den Terminwunsch mit. Bitte geben Sie an, ob Sie einen Online- oder Präsenztermin wünschen.

Sie bekommen dann eine Terminbestätigung mit allen weiteren Informationen zum Gespräch.

Die Datensicherheit von E-Mails ist leider nicht hoch. Bitte beschreiben Sie deshalb in Ihrer E-Mail zur Terminanfrage die Symptomatik oder das zu besprechende Thema noch nicht inhaltlich. 

Beratungskalender

  • Lisa-Marie Föhrkolb