Kultur und Kulturförderung

Die Förderung kultureller Veranstaltungen und Aktivitäten von Studierenden ist eine Aufgabe des Studentenwerks Oberfranken, der wir besonders gerne nachkommen. Bei den Projekten, die von uns gefördert werden, kann es sich um die Produktion von Filmen, die Durchführung von Theaterveranstaltungen oder auch musikalische Events handeln. Soweit es sich hierbei um studentische Arbeiten handelt, übernimmt das Studentenwerk einen erheblichen Teil der Herstellungs- bzw. Produktionskosten.

Förderungsvoraussetzungen

Sie möchten eine Förderung für Ihr Projekt beantragen? Reichen Sie lediglich einen schriftlichen Antrag auf Förderung, eine kurze Vorstellung des Vorhabens sowie eine Kostenkalkulation beim Studentenwerk ein (Mail: birgit.weissNO SPAM SPAN!@studentenwerk-oberfranken.de). Die Auszahlung der Fördermittel erfolgt dann über ein Konto des Lehrstuhls für Medienwissenschaften.


Derzeit geförderte Projekte:

"Sino-Kino" ist ein gemeinsam mit chinesischen Studierenden organisiertes Filmfestival. Das Projekt von Jule Lotz und Ao Xing wird mit 450,00 €...

mehr

07.07.2022

"Jeanny II"

Das Musiktheaterstück "Jeanny II", das Abschlussprojekt von Herrn Reik Schröder wird mit 250,00 € unterstützt.

27.06.2022

"effugium"

Das Kurzfilmprojekt von David Müller, Justus regor und Lena Schrick wird mit 400,00 € unterstützt.

27.06.2022

"Shelter"

Das Filmprojekt von Wolfgang Schikora, Florian Gieter und Jakob Nardozza wird mit 150,00 € gefördert.

27.06.2022

"O MY HEART"

Das Musiktheaterstück, ein Projekt von Frau Annabell STrobel, wird mit 350,00 € gefördert.

Das Abschlussprojekt von Frau Isabella Bigus und Julia Arthofer wird mit 500,00 € unterstützt.

24.06.2022

"Hedda Gabler"

Das Theaterprojekt von Herrn Stefan Schneller, wird mit 150,00 € gefördert.

Das Kurzfilmprojekt von Frau Romy Maderer, wird mit 300,00 € unterstützt.

Das Theaterprojekt, eine Tanztheater-Entwicklung, von Frau Luisa Steuernagel, wird mit 300,00 € gefördert.

24.06.2022

"Spliss"

Das Theaterdidaktik-Abschlussprojekt von Frau Melanie Klos wird mit 250,00 € gefördert.